Blitzhypnose

Blitzhypnose – Was ist das und wie wirkt sie?

Blitzhypnose – Definition

Die Blitzhypnose (auch Schnellhypnose) ist eine Form der Heranführung an den Trance Zustand. Die Blitzhypnose sagt entgegen vieler Annahmen nicht aus, dass die Hypnose schnell wirkt und man nach einer Sitzung geheilt ist. Gemeint ist, den Klienten schnellstmöglich und ,,plötzlich’’ in den tranceartigen Zustand zu versetzen, um direkt mit der eigentlichen Hypnosetherapie München beginnen zu können.

Die Blitzhypnose ist auch nicht dasselbe wie die Showhypnose, was fälschlicherweise oft angenommen wird. Zwar bedient sich die Showhypnose der Blitzhypnose, jedoch wird sie zu Unterhaltungszwecken durchgeführt und nicht als medizinische Therapiemaßnahme.

Anwendungsgebiete

Die rapide Versetzung in den Trance Zustand kann nur in speziellen Hypnosetherapien (z.B. Schmerztherapie) durchgeführt werden. Das liegt daran, dass es bei anderen Hypnosetherapien (z.B. Angsttherapie) nicht sinnvoll ist, den Klienten so schnell in Trance zu bringen. Den Klienten sanft und mit ausreichend Zeit in den Trance Zustand zu führen, ist sinnvoller, da er dadurch alles mitverfolgen kann, sehr gut entspannt und sich die Ängste besser lösen lassen.

Ablauf der Blitzhypnose

Es gibt nicht nur eine Form der Blitzhypnose, sondern eine ganze Palette verschiedener Verfahren. Diese unterscheiden sich vom Ablauf, Zweck und den Rahmenbedingungen. Im Folgenden zwei Beispiele für Blitzhypnose-Techniken.

Energetische Blitzhypnose

Die energetische Blitzhypnose konzentriert sich auf die Sensibilität des Körpers für minimale Energieschwankungen in seinem Umfeld. Ein leichtes Streichen oder Kreisen mit der Hand über bestimmte Punkten des Körpers reicht meist schon aus, um den Klienten zu entspannen und ihn in Trance zu versetzen.

Blitzhypnose durch Desorientierung, Konfusion und Überraschung

Diese Art der Blitzhypnose basiert auf der Tatsache, dass jede Form von Überraschung oder einer ungewohnten Situation die Empfänglichkeit für Suggestionen (hypnotische Zuflüsterungen) steigern. Wenn die richtigen Bedingungen geschaffen wurden, kann der Klient bereits durch ein Wort in die Trance geführt werden.

Verantwortungsvoller Umgang mit Blitzhypnose

Der Hypnotherapeut muss besonders verantwortungsvoll mit der Blitzhypnose umgehen, da sie eine besonders intensive und wirkungsstarke Form der Heranführung an die Hypnose ist. Deshalb ist im Vorfeld klar prüfen, ob sich die Blitzhypnose überhaupt für den Klienten eignet und ob die erforderlichen Rahmenbedingungen geschaffen werden können.

Während der Blitzhypnose kann es zu blitzartigen Gewichtsverlagerungen und Muskelentspannungen kommen. So kann es sein, dass der Klient in sich zusammensackt oder gar umfällt. Diese Gefahr muss von vornherein ausgeschlossen werden, indem die Blitzhypnose im Liegen durchgeführt wird.

Außerdem sollte man den Klienten genauestens über den Ablauf der Blitzhypnose aufklären. Denn in den Trance Zustand lässt sich nur derjenige versetzen, der mental dafür aufgeschlossen ist.

Blitzhypnose – Fazit

Die Blitzhypnose bezeichnet eine schnelle Einleitung in den Trancezustand und damit in die Hypnose. Sie ist keine Magie, sondern nutzt die natürlichen Reflexe des Menschen, um eine schnelle Tiefenentspannung zu erzeugen. Die Blitzhypnose wird vor allem in der Schmerztherapie angewandt.

© RFBSIP – stock.adobe.com

Wir setzen Cookies auf dieser Website ein, um Zugriffe darauf zu analysieren und Ihre Nutzererfahrung zu optimieren. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
  • email hidden; JavaScript is required

  • Widenmayerstraße 4580538 München
7 ChIJBaNu05t1nkcR4ExLHdIJXDk