Trauerbewaeltigung bei Verlust eines Kindes

Trauerbewältigung bei Verlust eines Kindes – So kann Hypnose helfen

Spätestens im Stadium des Erwachsenwerdens realisieren wir, dass wir im Laufe unseres Lebens mit dem Tod von uns Nahestehenden konfrontiert werden. Dem Tod unserer eigenen Eltern, Verwandter, enger Freunde.

Worauf wir in den allermeisten Fällen jedoch am wenigsten vorbereitet sind, ist der Verlust des eigenen Kindes. Schließlich assoziieren wir den Tod größtenteils als alters- und oftmals krankheits sowie schwäche-bedingt. Zusätzlich zu tiefer Traurigkeit und Schmerz ist die Trauerbewältigung beim Verlust eines Kindes so auch von starker Wut und wahrgenommener Ungerechtigkeit begleitet. Die Wahrnehmung, nicht genug Zeit mit dem eigenen Kind gehabt zu haben, herrscht vor.

Hypnose kann bei diesem Trauer- und Loslösungsprozess eine hilfreiche Stütze darstellen, die heilsame Prozesse im Trauernden anregt. Wie genau eine Hypnose München bei der Trauerbewältigung beim Verlust eines Kindes wertvolle Impulse zur Heilung zu schaffen vermag – Das erfahren Sie im nachfolgenden Beitrag.

Entlastung von der Ohnmacht negativer Gefühle

In der an die erste Betäubungsphase anschließenden Schmerzphase verspüren die Betroffenen zahlreiche tiefe negative Emotionen. Hypnose erleichtert das Durchleben dieser: Der veranlasste hypnotische Zustand versetzt die Trauernden in einen Raum der Geborgenheit und Behaglichkeit. Diese in der Trance erlebten Emotionen verschaffen den Betroffenen ein Gefühl der Entlastung. Denn der seit dem Tod andauernden emotionalen Belastung wird ein innerer Zustand der Geborgenheit gegenübergestellt. Neben dieser unmittelbaren Entlastung spendet diese Erfahrung auch Zuversicht auf eine unbeschwertere Zeit nach der tiefsten Trauer.

Unterbewusst wirksame Trauerblockaden sanft lösen

Gerade eine zeitlich lange und tiefe Trauer kann sich körperlich manifestieren – So kann sie auch nach dem Durchleben des gröbsten Schmerzes noch alltäglich intensiv belasten. Dies hat oftmals zur Folge, dass die Betroffenen auch nach langer Trauerphase Probleme bei der Alltagsgestaltung haben. Ebenso können sie nur mit Schwierigkeit einer glücklichen Zukunft entgegensehen. Durchweg andauernde Unruhezustände, Depressionen und Zukunftsangst sind nur einige wenige Erfahrungen eines derartigen pathologischen Trauerverlaufs.

An dieser Stelle setzt ein weiterer Vorteil der hypnotischen Begleitung der Trauerbewältigung beim Verlust eines Kindes an: Geht eine äußerst lange andauernde Trauerphase noch immer mit tiefen Schmerz-und Ohnmachtsgefühlen einher, kann der hypnotische Trance Zustand Abhilfe schaffen.

Denn diese pathologische Form der Trauer kann sich aufgrund gewisser Blockaden nicht lösen – weshalb der Trauernde auch keine Linderung erfahren kann. Grund hierfür sind zumeist verdrängte Gefühle oder unbewusst wirksame Glaubensmuster. Diese sind den Trauernden im bewussten Zustand zumeist gar nicht oder nur oberflächlich zugänglich. Oder aber sie werden nicht als Hindernisse zur sanften Loslösung wahrgenommen.

Die hypnotische Begleitung der Trauerbewältigung beim Verlust eines Kindes setzt an diesen tiefsitzenden Blockaden im Unterbewusstsein an. Indem der hypnotische Trance Zustand die Brücke ins Unterbewusstsein schafft, können emotional belastende Blockaden wahrgenommen und aufgelöst werden. Auch hilft der Trance Zustand dabei, verdrängten Emotionen in einem Raum der Geborgenheit gegenüberzutreten. So können diese in ihrer Ganzheit gespürt und hierdurch aufgelöst werden. Denn erst das vollständige Spüren von schmerzhaften Gefühlen ohne deren Verdrängung führt zu einer erfolgreichen Trauerbewältigung beim Verlust eines Kindes.

Die behutsame Loslösung von der schmerzhaften Trauer

Zugleich wird das Unterbewusstsein durch die reaktivierten Gefühle der Geborgenheit dazu angeregt, erneut nach mehr Balance zu streben. Innere körpereigene Ressourcen wie Kraft, Selbstliebe und viele weitere lassen sich wieder entfachen. Auf diese Weise kann der Betroffene von innen heraus ein ihn umgebendes Kraftfeld aufbauen. Dieses stärkt ihn oder sie maßgeblich bei der Trauerbewältigung beim Verlust eines Kindes und lässt diese Zeit und Trauerphasen durchleben. So kann sich der Trauernde im herbeigeführten Zustand des Wohlfühlens und der Geborgenheit sanft vom Schmerz zu lösen. Hypnose stellt auf diese Weise den Betroffenen das behutsame Angebot, das schmerzhafte Band zur tiefen Trauer, um das verstorbene Kind sanft zu durchtrennen. Dies beinhaltet die Verabschiedung vom verstorbenen Kind im Zustand der Tiefenentspannung.

Diese Loslösung im Rahmen der Trauerbewältigung beim Verlust eines Kindes bedeutet jedoch keine vollständige Abwendung.

Aufbau einer neuartigen Beziehung mit dem verstorbenen Kind

Im Gegenteil: Trauerbewältigung beim Verlust eines Kindes umfasst neben dem Abschiednehmen von der physischen Gestalt auch die Veränderung der Bindung zum Verstorbenen.

Hypnose und die Kommunikation mit dem eigenen Unterbewussten helfen dabei, eine neue Ebene der Verbindung zum verstorbenen Kind aufzubauen. Im Zustand der Tiefenentspannung kann der Betroffene eine neue Art des Zugangs zu seinem Kind hergestellt werden: Die Hinwendung nach innen erlaubt es, das physisch nicht mehr wahrnehmbare Kind stattdessen nun als energetisch spürbaren Begleiter zu erleben.

Im Zuge der hypnotischen Tiefenentspannung kann die Energie des Kindes erlebbar gemacht und die Kommunikation mit diesem fortgeführt werden. Diese Art der kraftspendenden Verbindung empfinden viele Betroffene als wertvollste Bereicherung einer hypnotischen Trauerbewältigung des Verlust des eigenen Kindes.

Meine hypnotische Unterstützung Ihrer Trauerbewältigung beim Verlust eines Kindes

Egal, ob der Verlust Ihres Kindes im Stadium eines noch ungeborenen Babys, als Kleinkind oder im Erwachsenenalter geschieht – ich möchte Sie mit Herz und meiner jahrelangen hypnotischen Praxis bei der Bewältigung Ihrer Trauer begleiten.

Trauerbewältigung beim Verlust eines Kindes als sehr sensibles Anliegen setzt eine hohe Vertrauensbasis voraus. Diese möchte ich im Rahmen meiner hypnotischen Unterstützung zu Ihnen aufbauen. Das setzt nicht nur ein einfühlsames und behutsames Vorgehen meinerseits voraus. Sie und Ihre individuellen Bedürfnisse bestimmen die Richtung und Tempo Ihrer Trauerverarbeitung. Im Zuge meiner hypnotischen Begleitung Ihrer Trauerbewältigung beim Verlust eines Kindes schaffen wir gemeinsam Raum. Einen Raum der heilsamen Erinnerung, für einen würdigen Abschied und die energetische Basis für eine neue, gesunde Bindung. Kontaktieren Sie mich gerne und wir gehen diese Schritte gemeinsam.

© vulkanismus – stock.adobe.com

Wir setzen Cookies auf dieser Website ein, um Zugriffe darauf zu analysieren und Ihre Nutzererfahrung zu optimieren. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
  • email hidden; JavaScript is required

  • Widenmayerstraße 4580538 München
7 ChIJBaNu05t1nkcR4ExLHdIJXDk