Angst vor Dunkelheit

Angst vor Dunkelheit überwinden – effektiv und nachhaltig mit Hypnose

Was bedeutet Angst vor der Dunkelheit genau?

Die Angst vor der Dunkelheit ist beim Menschen evolutionär bedingt und daher ein ganz natürliches und sogar überlebenswichtiges Gefühl. Angst erfüllt nämlich eine Alarmfunktion vor zu erwartenden oder bereits eingetretenen Gefahren oder Bedrohungen.

Das Sehen ist unser dominantestes Sinnesorgan, auf das wir im Dunkeln nicht mehr zurückgreifen können. Wir müssen uns dann auf unser Gehör, unseren Tastsinn und unseren Geruchssinn verlassen. Und längst nicht immer können wir die entsprechenden Wahrnehmungen eindeutig zuordnen. Und das verunsichert und macht Angst. Folglich besteht keine richtige Angst vor der Dunkelheit selbst, sondern vor den möglichen Gefahren, die in ihr lauern und die wir nicht (vorher)sehen können.

Es ist also durchaus berechtigt, sich vor oder in beispielsweise dunklen Gassen, Wegen oder Räumen zu fürchten. Jedoch kann sich die Angst vor der Dunkelheit auch zu einer krankhaften Phobie entwickeln, gerade dann, wenn traumatische Erlebnisse im Zusammenhang mit der Dunkelheit stattfanden. Man spricht dann von der Achluophobie.

Wie äußert sich die Achluophobie?

Die Angst vor Dunkelheit ist für Betroffene besonders schlimm, da man alltäglich mit der Nacht und damit mit der Dunkelheit konfrontiert wird. Betroffene Personen vermeiden es um jeden Preis nachts das Haus zu verlassen und haben den Drang immer ein Licht zur Verfügung zu haben. Die Achluophobie äußert sich auch bereits vor dem Zustand der Dunkelheit, z.B. vor dem Ausschalten des Lichts oder vor dem Betreten des Kellers. Der starke Drang die Situation verlassen zu wollen, kann sogar in einer Panikattacke münden.

Die Angstzustände in der Dunkelheit können sich folgendermaßen äußern:

  • Nervosität
  • Herzrasen
  • Adrenalinschübe
  • Schweißausbrüche
  • Zittern
  • Schwindel
  • Übelkeit
  • Lähmungserscheinungen

Wenn auch Sie nicht mehr mit der Dunkelheit konfrontiert werden können, ohne von Panikattacken übermannt zu werden, sollten Sie sich professionelle Hilfe holen, um die krankhafte Angst zu überwinden.

Ursachen

Oftmals liegt die Ursache in früheren traumatischen Erlebnisse oder unverarbeiteten Ängsten im Zusammenhang mit der Dunkelheit.

Hat man bereits unangenehme oder angsteinflößende Erlebnisse in der Dunkelheit gehabt, merkt sich das Gehirn diese Erfahrungen und verknüpft sie mit dunklen Orten und Situationen. Das kann im Laufe der Zeit zu einer Angststörung führen.

Außerdem kann die Angst vor der Dunkelheit mit dem Verlust des Sehsinns zusammenhängen, wie bereits oben erwähnt. Da wir im Dunkeln kaum bis gar nichts erkennen, können wir uns nicht mehr auf unsere Augen verlassen. Die Furcht davor, die Kontrolle zu verlieren kann demnach ebenfalls die Ursache für die Angst vor Dunkelheit sein.

Effektive und nachhaltige Therapie – mit Hypnose

Mit schlimmen Erfahrungen in der Dunkelheit hat sich also der Betroffene antrainiert in ähnlichen Situationen (innerlich) zu blockieren. Um solche Blockaden und hinderliche Muster lösen zu können, eignet sich die Hypnose München am besten. Nur im Zustand der Tiefenentspannung (Trance) kann aufgedeckt werden, was ansonsten durch den Verstand verdrängt worden wäre und im Verborgenen bliebe.

Die Hypnose dient also als eine Art Werkzeug, um Veränderungsprozesse im Unterbewusstsein anzustoßen. Als Heilpraktikerin der Hypnose helfe ich Ihnen die konkreten Ursachen Ihrer Angst zu erarbeiten, zu verarbeiten, den Erhaltungsmechanismus dieser Angst vor der Dunkelheit zu verstehen und Blockaden zu lösen. Ihr Unterbewusstsein lernt mit Situationen im Dunkeln umzugehen und diese neu zu bewerten – und sie nicht direkt als negativ einzustufen. Die Angst vor der Dunkelheit lässt sich so effektiv und nachhaltig überwinden und Sie können Ihre Nächte wieder ganz entspannt genießen.

Ablauf der Hypnosetherapie Mit der Hypnose werden Sie in den Trance Zustand, also einer Form der Tiefenentspannung, überführt. Das ermöglicht eine innerliche ,,Zeitreise’’ in Ihre Vergangenheit, wodurch sich die genauen Ursachen für Ihre Angst vor der Dunkelheit aufdecken lassen. Bilder der Vergangenheit und Gefühle spürt man im Trance Zustand viel intensiver. Eine Gegenüberstellung mit Nacht, Dunkelheit und den verknüpften Erlebnissen findet somit nur vor dem inneren Auge statt. Die im Dunkeln ausgelösten unangenehmen Gefühle und körperlichen Reaktionen lassen durch das Erleben und Aushalten langsam nach.

Mittels positiver Suggestionen erlernen Sie, dass es keinen greifbaren Grund gibt, Angst vor der Dunkelheit zu haben. Mit jeder Sitzung festigen sich die Zuflüsterungen immer mehr, bis Sie eine Änderung Ihrer Inneren Einstellung zur Dunkelheit empfinden.

Da die krankhafte Angst vor der Dunkelheit bei jedem Klienten unterschiedlich stark ausgeprägt ist und nicht selten im Zusammenhang mit weiteren psychischen Störungen auftritt, ist die erforderliche Anzahl an Therapiesitzungen sehr individuell und kann auch nicht im Vorfeld festgelegt werden.

Jetzt Angst vor der Dunkelheit überwinden

Wenn Sie an Angststörungen leiden und diese mit Hilfe der Hypnose überwinden wollen, dann melden Sie sich gerne zu einer unverbindlichen Beratung in meiner Hypnosepraxis in München. Da ich in meiner Vergangenheit selbst mit Ängsten zu kämpfen hatte, kann ich mich besonders gut in Sie hineinversetzen und die erforderliche Empathie entgegenbringen. Ich freue mich darauf, Ihnen wieder zu mehr Lebensqualität zu verhelfen.

© beeboys – stock.adobe.com

Wir setzen Cookies auf dieser Website ein, um Zugriffe darauf zu analysieren und Ihre Nutzererfahrung zu optimieren. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
  • email hidden; JavaScript is required

  • Widenmayerstraße 4580538 München
7 ChIJBaNu05t1nkcR4ExLHdIJXDk