Ein Pendel

Die Blitzhypnose – Geht das wirklich?

Den Gegenüber schon beim Handschlag hypnotisieren zu können ist die Königsdisziplin der Hypnose – jedoch ethisch betrachtet mehr als fragwürdig. Ist es denn erlaubt, Menschen ohne Ihren Willen zu hypnotisieren? Ist diese Art der Hypnose überhaupt sinnvoll? Die Heilhypnose München klärt auf!

Die Blitzhypnose, auch Schnellhypnose genannt, wird oft auf Bühnenshows angewendet, wo der Hypnotiseur sein Publikum besonders beeindrucken will. Durch solche verblüffenden Shows, haben viele Menschen erheblichen Respekt vor einer Hypnosetherapie. Das ist sogar mehr als verständlich. Bei Hypnoseshows wird dem Publikum eingeredet, dass der hypnotisierte Freiwillige aus dem Publikum nun komplett willenlos ist und sich ohne sein Wissen zum Affen macht. Dadurch hat sich der Ruf der Hypnose als „mystische Kunst“ immer weiter verstärkt. In der Hypnosetherapie erweist sich die Blitzhypnose jedoch als sinnvoll und ganz und gar nicht unfreiwillig.

Die Blitzhypnose in der Therapie

In der Therapie wird die Blitzhypnose vor allem bei der Schmerztherapie eingesetzt. Hier wird die schnelle Trance zur zeitnahen Reduzierung der Schmerzen erwünscht. Somit ist die Schnellhypnose beim Zahnarzt oder in der Notfallmedizin sehr sinnvoll. Hier wirkt eine langsame Einleitung in die Trance nur bedingt, da der Patient sich durch die Ablenkung nicht auf die Therapie einlassen kann. Bei anderen Problemstellungen, wie zum Beispiel der Angsttherapie, erweist sich die Blitzhypnose als nicht förderlich. Hier ist es sinnvoller, den Patienten langsam in die Trance zu bringen. Generell sollte der Hypnotherapeut die Blitzhypnose nur sehr dosiert, wenn überhaupt einsetzten. Meist werden nur Teile der Schnellhypnose übernommen, um die Trance möglichst tief werden zu lassen. Haben Sie also keine Angst vor der schnellen Hypnose, denn sobald Sie sich in guten Händen befinden, wird Ihr Hypnotiseur Sie vor der Behandlung vollends aufklären.

Achtung bei der schnellen Hypnose!

Die Fähigkeit eine Blitzhypnose herbeizuführen ist mit großer Verantwortung zu behandeln. Vertrauen Sie dabei nur ausgewählten Hypnosetherapeuten! Ein vertrauensvoller Hypnotherapeut klärt den behandelten Patienten zuvor über alle Vor- und Nachteile der Schnellhypnose auf und holt sich dessen Einwilligung, eine Hypnose durchführen zu dürfen. Den Patienten ohne Vorwarnung in eine Trance zu bringen ist fahrlässig und sollte so von keinem Therapeuten praktiziert werden. Vor allem aus dem Grund, dass die Hypnose bei manchen Probanden auch Kontraindikationen hervorrufen kann, welche zuvor genau abgeklärt werden müssen. Es besteht ein hohes Risiko, einem Patienten mit psychischer oder neurologischer Beeinträchtigung mehr zu schaden als zu helfen.

Gerne kläre ich Sie weiter zum Thema Blitzhypnose in meiner Praxis in München auf. Ich freue mich auf Sie!

Copyright Hinweis: © Fotolia.com/Sonja Birkelbach

  • email hidden; JavaScript is required

  • Widenmayerstraße 4580538 München
7 ChIJBaNu05t1nkcR4ExLHdIJXDk