Negative Gedanken Loswerden

Wie Sie negative Gedanken loswerden

Negative Gedanken – jeder hat sie schonmal gehabt. Sie schrauben unsere Stimmung und unser Selbstwertgefühl herunter und halten uns von Glück und Erfolgserlebnissen ab. Gerne reden uns die schlechten Gedanken ein, dass wir bestimmte Dinge nicht können, etwas nicht wert sind, unsere Ziele nicht erreichen oder dass andere Personen schlecht über uns denken. Diese Gedanken können uns tage-, wochenlang oder sogar über mehrere Monate und Jahre verfolgen und kommen immer dann, wenn man sie am wenigsten erwartet und vor allem am wenigsten gebrauchen kann.

Diese Gedanken gehen nicht selten mit negativen Gefühlen wie innerem Schmerz, Unwohlsein oder Angst einher. Nicht selten schlagen immer wiederkehrende negative Gedanken in Zwangsgedanken um (LINK zu ,,Zwangsgedanken“), die die Persönlichkeitsentwicklung maßgeblich beeinträchtigen können. Nicht selten enden diese negativen Gedanken auch in Depressionen. Hier ist es oft zu spät, um die negative Gedanken loswerden zu können.

Denken Sie daran, dass gelegentliche negative Gedanken völlig normal sind und es nicht sofort von Nöten ist, negative Gedanken loswerden zu müssen. Versuchen Sie, selbst damit umzugehen und selbst die negativen Gedanken loszuwerden. Sollten Sie dies das nicht erreichen und die Gedanken ständig wiederkehren und oberhand über Ihre Gedankenwelt nehmen, ist es ratsam, professionelle Hilfe heranzuziehen. Als Hypnotherapeutin mit dem Spezialgebiet Hypnosetherapie München möchte ich Ihnen erklären, wie Sie negative Gedanken loswerden können und wie eine entsprechende Hypnosetherapie helfen kann.

In wenigen Schritten negative Gedanken loswerden

Sich der negativen Gedanken bewusst werden

Bevor Sie negative Gedanken loswerden möchten, sollten Sie sich zuerst einmal dem bewusst werden, dass diese immer wieder in Ihrem Kopf herumschwirren. Hinterfragen Sie diese:

  • Was für Gedanken sind das?
  • Treten diese in bestimmten Situationen auf?
  • Können diese Gedanken tatsächlich wahr werden?

Um die negative Gedanken loswerden zu können, sollte man sich darüber im Klaren werden, was die Ursachen sein könnten. Warum sitzt der Gedanke hartnäckig im Kopf? Oftmals halten schlechte Gedanken an, weil diese mit bestimmten Gefühlen verbunden sind. Häufige Emotionen, welche die Basis hartnäckiger negativer Gedanken darstellen:

  • Schuldgefühle
  • Angst
  • Eifersucht
  • Versuchung
  • Unsicherheit

Abstand nehmen und sich ablenken

Der beste Weg, um negative Gedanken loswerden zu können, ist sich abzulenken, sodass sich diese gar nicht in das Bewusstsein hineinbahnen können. Spaziergänge, Freunde treffen, Filme ansehen… Alles was Sie auf andere Gedanken bringt, hilft dabei negative Gedanken loswerden zu können.

Positive Gedanken

Der beste Weg, um negative Gedanken loswerden zu können, ist der, sie mit positiven Gedanken zu ersetzen. Das ist ist vielleicht leichter gesagt als getan, aber wenn Sie des öfteren aktiv an Dinge denken, die Sie glücklich machen, kommen die positiven Gedanken von ganz alleine, sodass die alten keinen Platz mehr in Ihrem Kopf finden können.

Hypnosetherapie

Wenn es Ihnen nicht möglich ist, mit den genannten Tipps Ihre negative Gedanken loswerden zu können, ist professionelle Hilfe ratsam. Die Hypnose eignet sich hierfür besonders gut, denn Sie ermöglicht es, die vielleicht unbewussten Hintergründe und Ursachen der negativen Gedankengänge aufzuarbeiten und diese durch entsprechende positive Suggestionen zu dämmen oder gar komplett loszuwerden.

Um negative Gedanken loswerden zu können, lässt der Hypnotherapeut den Patienten tiefenentspannen, indem er ihn in einen trance-artigen Zustand versetzt. Der Patient ist dennoch während der gesamten Sitzung bei vollem Bewusstsein. Durch Fragen versucht der Therapeut die Ursachen für die schlechten Gedanken in Erfahrung zu bringen. Durch gezielte Fragen und dem Zustand der Tiefenentspannung können längst verdrängte Erlebnisse zum Vorschein kommen, die womöglich Auslöser der negativen Gedankengänge sind.

Hat der Hypnotherapeut den Auslöser gefunden, versucht er durch positive Einflüsterungen, den sogenannten Suggestionen, die schlechten Gedanken nach und nach aus Ihrem Kopf zu verbannen. Dieser Prozess ist nicht sofort vollbracht, sondern kann mehrere Sitzungen in Anspruch nehmen. Die Hypnose ist jedoch ein effektives Mittel mit sehr hohen Erfolgschancen, um die negativen Gedanken loswerden zu können.

Negative Gedanken loswerden – Fazit

Negative Gedanken können einen permanent verfolgen und negative Gefühle wie Angst, Unwohlsein, Wut oder schmerz auslösen. Oftmals entstehen solche Gedanken auch durch eben diese Emotionen. Um negative Gedanken loswerden zu können, sollte man sich im klaren darüber werden, welche Ursachen es gibt, und das die schlechten Gedanken meist unberechtigt sind. Weiterhin kann man versuchen sich abzulenken, sodass diese Gedanken nicht mehr im Kopf herumschwirren. Wenn das alles nicht hilft, ist z.B. eine Hypnotherapie sinnvoll. Hier werden die Ursachen der negativen Gedanken aufgearbeitet und diese durch positive Einflüsterungen, die sich im Kopf verfestigen, verdrängt.

Wenn Sie an solch einer Therapie interessiert sind, so zögern Sie nicht bei mir anzufragen. Ich, Hypnotherapeutin Julia Strondl in München, freue mich Ihnen zu einem besseren Lebensgefühl zu verhelfen.

Copyright Hinweis: © stock.adobe.com: ferkelraggae

Wir setzen Cookies auf dieser Website ein, um Zugriffe darauf zu analysieren und Ihre Nutzererfahrung zu optimieren. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
  • email hidden; JavaScript is required

  • Widenmayerstraße 4580538 München
7 ChIJBaNu05t1nkcR4ExLHdIJXDk