Hypnosis München bei Tinnitus

Ein dumpfes Brummen, ein schrilles Pfeifen oder ein hohes Piepen – der Tinnitus Arium ist für Betroffene eine große Belastung, für die es keine erfolgsgarantierende konventionelle Behandlungsmethode gibt. So sind die Erkrankten meist auf sich alleine gestellt und können ihren Alltag nur mit Mühe meistern. Eine Verbesserung und sogar ein Ende der Symptome konnte in der Vergangenheit nachweislich durch Hypnosis München erzielt werden.

Bei dem Tinnitus aurium handelt es sich um eine auditive Wahrnehmung, die auf einer Störung der Hörfunktion basiert.

Der wahrgenommene Höreindruck des Tinnitus ist unabhängig vom Schall in der Umgebung des Betroffenen und kann in verschiedener Ausprägung auftreten: Patienten beschreiben den vernommenen Ton als Brummen, Pfeifen, Zischen, Rauschen, Klopfen oder Knacken und berichten, dass das Geräusch in seiner Intensität gleichbleibend sein kann, oder einen rhythmisch-pulsierenden Charakter aufweist.

Hypnosis München

In den Industrieländern leiden Studien zufolge bis zu 25 Prozent der Bevölkerung an den Symptomen des Tinnitus, in Deutschland liegt die Zahl der Betroffenen schätzungsweise zwischen 10-20 Prozent, sodass ein Gros der Menschen von den möglichen Folgeerscheinungen betroffen sein kann. So führt der unangenehme Ton nicht selten zu Schlafstörungen, Depressionen, Angstzuständen und unter Umständen sogar zur Arbeitsunfähigkeit, weshalb Tinnitus-Patienten oft verzweifelt auf der Suche nach einer wirksamen Behandlungsmethode sind. Während man die genauen Ursachen der Beschwerden noch immer nicht eindeutig nachweisen kann, ist es mittlerweile allerdings bewiesen, dass bei Tinnitus-Betroffenen eine bestimmte neuronale Aktivität erkennbar ist. So wird angenommen, dass bei Tinnitus-Fällen das Gehirn versucht, bestimmte Störungen zu kompensieren, womit auch die Intensivitätssteigerung in stressigen Situationen erklärbar ist. Dies ist auch der Grund dafür, dass eine Hypnosis München effektiv gegen die Hörstörung angewendet werden kann.

Hypnosis München – zwei Wege, ein Ziel

Bei einer Hypnotherapie gibt es für gewöhnlich zwei Ansätze, um den Tinnitus-Patienten zu behandeln. So soll einerseits erzielt werden, dass die störenden Wahrnehmungen abnehmen beziehungsweise ganz stoppen und andererseits, dass die belastenden Nebenerscheinungen nicht mehr auftreten.

Dies kann auf verschiedene Wegen erreicht werden. So kann beispielsweise während einer Hypnosis München der Patient durch Suggestionen so beeinflusst werden, dass die störenden Töne mehr oder weniger als gleichgültig wahrgenommen werden; mit der Folge, dass der Hypnotisierte den Tinnitus als weniger störend empfindet. Sollte der Tinnitus auf psychischen Beeinträchtigungen fußen, ist es ferner möglich, die auslösenden Ereignisse aufzuarbeiten, sodass das Gehirn verstörende Geschehnisse nicht mehr auf diese Art kompensieren muss. Und auch der Intensität des Tinnitus kann entgegengewirkt werden. Indem man bei der Hypnosis München lernt, durch Entspannungsübungen Stress abzubauen, kann das Ausmaß des Tinnitus zu einem gewissen Maße gelenkt werden. Des Weiteren darf nicht vernachlässigt werden, dass die Hypnosis München die körperlichen Selbstheilungskräfte aktivieren kann, sodass Körper und Geist unempfindlicher auf eventuelle Belastungen reagieren.

Fragen zur Hypnosis München? Lassen Sie sich beraten!

Sollten Sie noch unsicher sein, ob eine Hypnotherapie das Richtige für Sie ist, dann können Sie mir ganz offen und ehrlich Ihre Zweifel mitteilen. Gerne berate ich Sie näher zu den Behandlungsmöglichkeiten und meinen Erfahrungen mit Tinnitus-Patienten.

Copyright Hinweis: © Depositphotos.com/ginasanders

Wir setzen Cookies auf dieser Website ein, um Zugriffe darauf zu analysieren und Ihre Nutzererfahrung zu optimieren. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
  • email hidden; JavaScript is required

  • Widenmayerstraße 4580538 München
7 ChIJBaNu05t1nkcR4ExLHdIJXDk