Hypnose Wirkung

Hypnose Wirkung – Funktionsweise und Ergebnisse

Oft fragen sich Klienten, ob die Hypnose tatsächlich Wirkung gezeigt hat, oder ob sie eher zufällig plötzlich so gut abnehmen oder mit dem Rauchen aufhören können. Zudem fragen sich viele Klienten, ob die Hypnose überhaupt bei ihnen wirken kann, oder ob sie mit einer klassischen Psychotherapie beginnen sollten. Als Expertin für Hypnose München möchte ich Sie über die Effektivität der Hypnose im folgenden Beitrag aufklären.

Hypnose Wirkung – woran erkenne ich es? Wenn Sie weitestgehend konflikt- und beschwerdefrei Nichtraucher geworden sind oder Ihr Wunschgewicht erreicht haben, dann liegt es in der Regel an der Hypnose, die gewirkt hat. Haben Klienten starke Probleme mit bestimmten Ängsten oder Verhaltensweisen, so hat das psychische Ursachen und kann sich nicht einfach so bessern.

Die Hypnosetherapie München ist ein individueller Prozess. Jeder Mensch erlebt und fühlt die Hypnose anders. Ob die Hypnose Wirkung zeigt, lässt sich daher nur am Ergebnis feststellen.

Wie wirkt Hypnose? Während der Hypnose befindet sich der Klient in einem Trance Zustand – also in einer tiefen Entspannung. Gefühle und Erinnerungen werden nicht mehr durch den Verstand kontrolliert. Die Aufmerksamkeit fokussiert sich auf das Unterbewusstsein. Der Hypnosetherapeut kann in das Unterbewusstsein des Klienten ,,eindringen’’. Verdrängte Erlebnisse können aufgearbeitet und erlernte Verhaltensmuster aufgelöst werden. So schafft man es, die unterbewussten Überzeugungen und Gewohnheiten zu ändern, vom Raucher zum Nichtraucher zu werden oder vom Übergewicht zum Wunschgewicht zu gelangen.

Wann tritt eine erste Hypnose Wirkung ein? Nach wenigen Sitzungen können bereits erste Erfolge verzeichnet werden. Auch wenn man nicht plötzlich weniger raucht oder weniger bzw. gesünder isst, hat sich dennoch die Denkweise geändert. Sobald sich die Suggestionen verfestigen, sind auch erste Ergebnisse in der Verhaltensweise spürbar.

Kann es sein, dass die Hypnose nicht wirkt? In seltenen Fällen kann es tatsächlich dazu kommen, dass die Hypnose nicht wirkt, und zwar, wenn der Klient sich nicht tiefenentspannen kann und sein Inneres die Hypnose ,,blockiert’’. Dann erhält der Hypnosetherapeut keinen Zugang zu seinem Unterbewusstsein, eben weil sich der Klient nicht voll und ganz tiefenentspannen kann. Und das ist die große Voraussetzung für jedwede Hypnose.

Aber auch, wenn das Gehirn oder bestimmte Gehirnareale des Klienten gestört sind, kann die Hypnose in ihrer Wirkung beeinträchtigt werden. Bei Menschen mit geistigen Behinderungen oder starken psychischen Störungen (z.B. Schizophrenie) sollte keinerlei Hypnose angewendet werden. Ebenso nicht bei Personen, deren Hirnfunktionen durch Drogen oder Medikamente beeinträchtigt sind.

Mental gesunde Personen, die sich voll und ganz auf die Therapie einlassen, profitieren in jedem Fall von der Effektivität der Hypnose. Schließlich ist ihre Wirkung ebenso wie die andere Psychotherapien medizinisch anerkannt und bestätigt.

Beeinträchtigt der Hypnotherapeut die Hypnose Wirkung? Ja. Achten Sie darauf, dass der Hypnotiseur bzw. Heilpraktiker umfassend ausgebildet ist und über breite therapeutische Kompetenzen verfügt. Es reicht nicht einfach nur aus, Hypnose durchführen zu können. Der Hypnotherapeut sollte auch empathisch sein und die nötige Geduld und Verständnis mitbringen.

: © Crazy Cloud – stock.adobe.com

Wir setzen Cookies auf dieser Website ein, um Zugriffe darauf zu analysieren und Ihre Nutzererfahrung zu optimieren. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
  • email hidden; JavaScript is required

  • Widenmayerstraße 4580538 München
7 ChIJBaNu05t1nkcR4ExLHdIJXDk