Hypnose München: Ziele der Hypnose (Teil 1)

Hypnose wird noch immer häufig belächelt. Dies ist nicht selten darauf zurückzuführen, dass wir diese Therapiemethode mit der weitverbreiteten Showhypnose verwechseln, wodurch die kritische Haltung gegenüber der Hypnose München verständlich erscheint. Allerdings sollte man hier eine klare und eindeutige Trennung vornehmen, da es sich bei den beiden Erscheinungsformen um zwei grundverschiedene Konzepte handelt. Während die Showhypnose eine reine Unterhaltungsform ist, gibt es Varianten der Hypnose als Therapieform schon seit über dreitausend Jahren. Zwar unterschieden sich auch hierbei oft die Methoden – und nicht alle waren gleichermaßen seriös –, gemeinsam hatten sie jedoch, dass sie den Trancezustand des Behandelten dazu nutzen wollten, um eine Genesung des Patienten voranzutreiben. Dass die Hypnose München dies bewerkstelligen kann, hat die moderne Hypnotherapie, wie wir sie seit ungefähr 200 Jahren kennen, mittlerweile bewiesen. So belegen mittlerweile zahlreiche wissenschaftliche Studien, dass die seriöse Hypnose in der Tat eine heilende Wirkung hat und dementsprechend sogar von Medizinern empfohlen wird. Doch welche Ziele kennt eigentlich die Hypnose München?

Ziele der Hypnose München

Die Hypnose München will durch die Einleitung eines speziellen Bewusstseinszustandes (Trance) und die systematische Nutzung damit verbundener physiologischer und mentaler Vorgänge eine Veränderung beim Patienten bewirken. Diese Veränderungen können in verschiedener Form auftreten. So unterscheidet man allgemein folgende Transformationen:

  • Physiologische Reaktionen
  • Sensorik und Zeitempfinden
  • Anregung der Vorstellung
  • Dissoziation und Assoziation
  • Regression und Progression
  • Aktivierung innerer Suchprozesse

Diese Aufzählung wirkt wohl für die meisten Menschen auf den ersten Blick nicht besonders erhellend, daher wollen wir im Folgenden näher auf die differenten Intentionen eingehen.

Unter physiologischen Reaktionen versteht man in der Hypnose München die durch Suggestionen oder dem Trancezustand angeregten Veränderungen der Kreislauffunktionen, des Muskeltonus, des Immunsystems oder des autonomen Nervensystems. Durch eine herbeigerufene Transformation dieser Systeme oder Funktionen ist es möglich, verschiedene Symptome zu lindern oder zu bekämpfen. So kann der Hypnotiseur mit gezielten Prozessen hier beispielsweise die Wundheilung des Körpers fördern, stressbedingte Erscheinung wie Herpes reduzieren, allergische Reaktionen lindern oder eben allgemein eine Entspannung bei dem Patienten bewirken.

Viele psychosomatische Erkrankungen sind häufig mit Schmerzen verbunden, für welche die konventionelle Medizin nicht immer eine adäquate Lösung hat. In diesen Fällen kann die Hypnose München bewirken, dass der Therapierte die Schmerzen verändert wahrnimmt und diese nicht mehr negativ das Leben des Patienten beeinflussen. In dieser Hinsicht wollen wir nochmals daran erinnern, dass durch die schmerzlindernde Wirkung der Hypnose München sogar schon Operationen ohne zusätzliche Narkose durchgeführt worden sind, woran man die veränderte Wahrnehmung des Hypnotisierten deutlich erkennen kann.

Hypnose München – jetzt einen Termin vereinbaren

Auf die weiteren Ziele der Hypnose München gehen wir in unserem nächsten Beitrag näher ein. Dann werden wir die übrigen Funktionen ausführlicher und verständlich erklären. Sollten Sie jetzt schon Fragen zu diesem oder einem verwandten Thema haben, beantworte ich Ihnen diese natürlich auch gerne persönlich. Hierfür können Sie mich telefonisch oder per E-Mail erreichen. Selbstverständlich würde ich mich auch darüber freuen, wenn Sie einen Termin in meiner Praxis vereinbaren würden, sodass ich Sie zu Ihrem Anliegen beraten kann.

Copyright Hinweis: © Depositphotos.com/Wavebreakmedia

  • email hidden; JavaScript is required

  • Widenmayerstraße 4580538 München
7 ChIJBaNu05t1nkcR4ExLHdIJXDk