Schwangerschaftsdepression

Schwangerschaftsdepression – Wie Hypnose hier hilft

Die bevorstehende Ankunft eines Babys ist in den meisten Fällen für schwangere Frauen Anlass großer Freude. Doch auch einige werdende Mütter leiden an einer Schwangerschaftsdepression, die sich in vielerlei körperlichen Symptomen, negativen Gefühlen, großen Sorgen und Ängsten niederschlagen kann. Worin die Ursachen dieser depressiven Erscheinungen bestehen können und warum Hypnose München bei Schwangerschaftsdepressionen eine wirkungsvolle Linderung bietet? Das erfahren Sie in diesem Beitrag.

Schwangerschaft als gefühlsintensive Zeit des Umbruchs

Eine Schwangerschaft stellt stets einen bedeutsamen Einschnitt im alltäglichen Leben dar: Die Pausierung des Berufslebens und auch die Vorbereitung auf die Geburt und das Kind bedeuten oftmals eine Phase voller Veränderungen. Gewohnte und Sicherheit-spendende Strukturen fallen hierdurch weg und werden durch neue ungewohnte und aufregende Aufgaben ersetzt. All diese Veränderungen bringen eine sehr gefühlsintensive Zeit sowie möglicherweise auch viel Druck mit sich und können sich in einer Schwangerschaftsdepression auswirken.

Schwangerschaftsdepression: Negative Muster loslassen

Ungewissheit, Sorgen und Ängste vor dem unbekannten bevorstehenden Lebensabschnitt können für werdende Mutter sehr überwältigend sein und unverarbeitet verdrängt werden. So finden negative Gedanken und Gefühle ihren Weg ins Unterbewusstsein und wirken dort als Blockaden unerkannt weiter. Je nach Ausmaß können sie sich in depressiven Erscheinungen bemerkbar machen.

Das kann zum Beispiel der unerfüllte Wunsch nach einer tollen Schwangerschaft sein, die jedoch von unangenehmen körperlichen Symptomen behindert wird. Oder das verinnerlichte Stigma, nicht über belastende Erlebnisse der Schwangerschaft, die depressiven Phasen oder die Angst vor der Geburt sprechen zu dürfen, da die meisten werdenden Mütter ihre Schwangerschaft zu genießen scheinen.

So setzt Hypnose bei Schwangerschaftsdepression an: Hypnose hilft hier, indem sie die dieser zugrunde liegenden Gefühle und verinnerlichten Druck zur Oberfläche bringt. Im Rahmen des hypnotischen Trance Zustands fühlt die werdende Mutter ausreichend Sicherheit und Entspannung. Auf diese Weise erhält sie bei einer geführten Hypnose eine behutsame Begleitung zu denjenigen negativen Gefühlen und Gedanken, die ihre Schwangerschaftsdepression bedingen. Unbewusst wirksame und hinderliche Muster können im Folgenden vorsichtig und im entspannten Zustand aufgelöst werden.

Bei Depressionen: Unterbewusstsein beherbergt schmerzhafte Erfahrungen rund ums Thema Familiengründung

Oft beruhen Schwangerschaftsdepressionen auf Ängsten rund ums Thema Schwangerschaft, der bevorstehenden Geburt oder der Familiengründung. Negative, Angst machende oder unter Druck setzende Glaubenssätze zum Gebären oder Muttersein sind entweder in der eigenen Kindheit entstanden oder wurden im Laufe des Lebens erworben. Hierbei kann es sich beispielsweise um die Angst handeln, keine gute Mutter zu werden oder der zu krampfhafte Wunsch, nicht dieselben Fehler wie die eigenen Eltern zu machen. Musste die Schwangere als Heranwachsende schon früh viel Verantwortung übernehmen und hat dies negativ verinnerlicht, kann die Schwangerschaftsdepression an die Sorge vor Überforderung oder Versagensängste geknüpft sein. Auch Spannungen in der Partnerschaft können besondere Angst erzeugen, wenn zum Beispiel die eigene Mutter der Schwangeren mit ihren Kindern sitzen gelassen wurde. In all diesen Fällen kann die Erwartungshaltung der werdenden Mutter mit Schwangerschaftsdepression unbewusst mit mehr negativen als positiven Gedanken und Gefühlen aufgeladen sein. Diese tief im Unterbewusstsein sitzenden und unverarbeiteten Muster gilt es bei der Hypnose aufzuspüren. Nur mit dem Wissen, dass diese existieren und ein bedeutender Faktor der Schwangerschaftsdepression sind, können sie losgelassen werden. Auch können auf Wunsch der Schwangeren an die hypnotische Trance anschließend gewisse Vorstellungsmuster näher beleuchtet werden.

Körper und Geist auf einen positiven Schwangerschaftsverlauf, Geburt und Familiengründung vorbereiten

Wurden die hinderlichen Muster aufgespürt und losgelassen, so schafft man im nächsten Schritt heilsame Gedanken und Gefühle. Welche dies rund um die Themen Schwangerschaft, Geburt sowie Familiengründung sind, ist stets individuell. Mithilfe von Visualisierungen und positiven Glaubenssätzen richtet die Schwangere in Begleitung der Hypnosetherapeut*in ihr Unterbewusstsein auf positive Emotionen und Erwartungen aus. Angstbesetzte Vorstellungen einer besonders schmerzhaften Geburt können so in beruhigende Gedanken der Gelassenheit und Zuversicht umgewandelt werden. Auch die dem Unterbewusstsein signalisierte Vorstellung, eine gute und liebevolle Mutterrolle einzunehmen, ist ein sehr wertvoller Ansatz zur Linderung von Schwangerschaftsdepressionen.

Mit dem gestärkten Unterbewusstsein und einer positiven Erwartungshaltung kann den körperlichen und psychischen Symptomen der Schwangerschaftsdepression behutsam entgegengewirkt werden. Ebenso stellt die Hinwendung zur inneren Stärke und Selbstliebe heilsame Ressourcen zur Verfügung.

Bei Schwangerschaftsdepression: Kraftspendende Kommunikation mit dem Ungeborenen

Auch kann das Gespür der Schwangeren und ihre Verbindung zum Kind in den hypnotischen Entspannungszuständen gestärkt werden. Botschaften können in Form von Gefühlen und Gedanken an das Ungeborene geschickt und auch so heilsame Impulse empfangen werden.

Sie wünschen sich eine Linderung Ihrer Schwangerschaftsdepression? Mit all den in diesem Beitrag aufgeführten Schritten und weiteren begleite ich Sie gerne auf Ihrem individuellen Weg. Ihr Tempo, Ihre Bedürfnisse und Ihre Situation bestimmen die genaue Richtung unseres Vorgehens.

Kontaktieren Sie mich und ich verhelfe Ihnen zu mehr Lebensfreude während Ihrer Schwangerschaft!

© Prostock-studio – stock.adobe.com

Wir setzen Cookies auf dieser Website ein, um Zugriffe darauf zu analysieren und Ihre Nutzererfahrung zu optimieren. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
  • email hidden; JavaScript is required

  • Widenmayerstraße 4580538 München
7 ChIJBaNu05t1nkcR4ExLHdIJXDk