Hypnose München macht dem Rauchen ein Ende

24,5 * Prozent der deutschen Erwachsenen rauchen aktiv. Jährlich sterben etwa 110.000 Menschen an den Folgen des Zigarettenkonsums in Deutschland. Diese erschreckenden Zahlen führen dazu, dass immer mehr Raucher ihrer Sucht ein Ende setzen wollen, was allerdings nur einem Bruchteil ohne Hilfe gelingt. Daher greifen Aufhörwillige vermehrt zu unterschiedlichen Methoden, die mehr oder weniger erfolgsversprechend sind. Als hilfreich hat sich aus meiner und der Erfahrung meiner Patienten die Unterstützung durch eine Hypnose München erwiesen.

Dem Glimmstängel ein für alle Mal „Goodbye“ sagen, das ist das große Ziel vieler Deutscher. Doch nur in den seltensten Fällen wird dieses Vorhaben konsequent verfolgt, sodass der Versuch mit dem Rauchen zu stoppen enttäuscht abgebrochen wird. Alleine ist dieser Vorsatz in der Tat kaum zu realisieren, weshalb Raucher vieles ausprobieren, ohne wirklich Erfolg zu haben. Zudem kann man die Gefahren und Risiken einiger Wege nicht absehen, sodass zum Beispiel der Umstieg auf die E-Zigarette keine seriöse Alternative darstellt. Gewiss ohne Risiken ist dagegen das Entwöhnen durch Hypnose München. Deshalb wird diese Methode derzeit auch ausführlich in der Presse thematisiert. Der Medienrummel wird durch Aussagen von Prominenten wie die Folgende von Matt Damon, der auf die Wirkung einer Hypnotherapie schwört, zusätzlich angeheizt: „ Ich hätte das schon vor Jahren machen sollen. Es ist unglaublich, ich mag keine Zigaretten mehr!“

Natürlich dürfen Sie solche Aussagen nicht für bare Münze nehmen (selbst wenn sie von einem Hollywood-Star stammen), allerdings kann durch eine Hypnose München dieser Effekt tatsächlich erzielt werden.

Der Wille für eine Hypnose München muss da sein

Grundvoraussetzung für den Erfolg der Hypnose München muss der klare Wille zum Aufhören sein. Wie bei jeder Therapie muss die Absicht zu dem Lebenswandel bei dem Patienten fest verankert sein, sodass dieser Gedanke mit Hypnose-Übungen gestärkt werden kann. Denn die meisten Versuche, mit dem Rauchen zu stoppen, scheitern am Durchhaltevermögen. So greifen viele Nikotinsüchtige in stressigen Situationen wieder zur Zigarette und werden rückfällig. Damit dieser Effekt nicht mehr auftritt, beeinflusst man in einer Hypnose München das Unterbewusstsein, wodurch sich auch Krisensituationen ohne Zigarette meistern lassen.

Hypnose München – die wirksamste Methode im Kampf gegen das Rauchen

Gerade wenn das Rauchverhalten auf eine psychische Sucht zurückzuführen ist, kann man die Motive im Trancezustand aufspüren und ansprechen, sodass der Betroffene seine Haltung ändert. Zudem greifen viele Raucher gerne zur Entspannung zur Zigarette. In einer Hypnose München lernen die Abhängigen alternative Entspannungsmethoden kennen. So kann durch Selbsthypnose eine Ruhe erreicht werden, die das Qualmen niemals bewirken kann. Auf diesen Weg ist die Hypnose München in der Regel sehr wirkungsvoll.

Erfolg wissenschaftlich nachgewiesen

Zu der gleichen Einsicht kommen Untersuchungen der Universität Tübingen, die ergeben haben, dass bei einer Kombination, zum Beispiel von Hypnose und Verhaltenstraining, Erfolgsquoten von bis zu 80 Prozent erreicht werden können. Diese Zahlen übertreffen die Erfolgschancen von alternativen Methoden um ein Vielfaches, sodass eine Hypnose München sehr empfehlenswert ist.

Haben Sie schon mehrere Versuche gestartet, um endlich das Rauchen zu quittieren? Benötigen Sie mehr Informationen zur Hypnose München? Dann können Sie mich gerne kontaktieren. Ich nehme mir mit Freude die nötige Zeit, um Ihnen den Verlauf der Therapie sowie die Wirkung ausführlich zu erklären.

Quelle für Studie: Quelle

Copyright Hinweis: © Depositphotos.com/Rangizzz

Wir setzen Cookies auf dieser Website ein, um Zugriffe darauf zu analysieren und Ihre Nutzererfahrung zu optimieren. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
  • email hidden; JavaScript is required

  • Widenmayerstraße 4580538 München
7 ChIJBaNu05t1nkcR4ExLHdIJXDk